Ben ist da! Die blickdichte Gardine mit der modernen Farbauswahl

Wenn ich in der Vergangenheit mit unseren Kunden telefoniert habe, kam sehr oft die Frage nach einer blickdichten Gardine in trendigen Farben. Deshalb haben wir vor einiger Zeit beschlossen einen solchen Artikel in unserer Sortiment aufzunehmen und haben ihn liebevoll Ben getauft, das heißt übersetzt so viel wie Glückskind.

Unser Glückskind ist jetzt eingetroffen. Die Gardine hat einen sehr schönen Fall und ist besonders pflegeleicht. Es gibt den Vorhang in mehreren Ausführungen. Durch die Variante mit Metallösen lässt sie sich sehr gut an der Stange bewegen, gerade beim Zuziehen ist das von Vorteil. Die Dekorationsform mit Schlaufenband wirkt besonders wohnlich und ist zudem sehr praktisch. Das Band kann mit Gardinenröllchen versehen werden und dann gekräuselt in jeder Gardinenschiene befestigt werden. Man kann aber den Schlaufenschal auch ganz einfach durch eine Stange ziehen und erzielt dadurch eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit seinen Wohnraum um Handumdrehen zu verändern. Es gibt den Schlaufenschal mit Band in 2 Größen: 140×245 cm oder 140×300 cm. Auch als Schiebegardine ist unser Ben zu bekommen. Gerade dort, wo neugierige Blicke unsere Privatsphäre stören, kann man mit Flächengardinen sehr schnell Abhilfe schaffen. Durch die verschiedenen Variationen und der Anzahl der Schiebevorhänge, ist man flexibel und kann sie so schieben, wie es erforderlich ist. Auch die Flächenvorhänge sind in 2 Größen zu bekommen. So können auch Kunden mit sehr hohen Räumen, diese z.B. als Raumteiler verwenden. Allen Kunden, die ein besonderes Maß der Gardinendekoration benötigen, können wir jetzt auch diesen Wunsch erfüllen. Sie haben bei uns die Möglichkeit Ihre Gardine auf Maß anfertigen zu lassen, da es Ben auch als Meterware gibt. Fragen Sie dazu einfach unsere motivierten Mitarbeiter unter der Rufnummer 06321 956 9030 und lassen Sie sich beraten. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot und schicken Ihnen Stoffmuster zu.

Unsere blickdichte Gardine Ben ist also für unterschiedlichsten Dekorations und Funktionsformen sehr gut geeignet, z.B. auch als Sonnenschutz. Schauen Sie einfach in unseren Shop und wählen Sie unter den verschiedenen Farben aus.

Wir freuen uns auf Sie.

 

Der Zauber vor der großen Hektik

Jedes Jahr im November habe ich diesen Wunsch nach Besinnung und Ruhe und ich erkämpfe ich mir ein wenig Zeit durch ein Buchgeschäft zu schlendern, Gedichte oder Kochbücher zu entdecken, vielleicht kleine, liebenswerte Geschenke zu bewundern und die Zeit für einen Moment still stehen zu lassen. Ein Tag im Kaffee sitzen, den Duft von Zimt und Äpfeln zu riechen, die schönen Dekorationsmöglichkeiten vorm Blumenladen bestaunen. Und dann überkommt mich dieses Gefühl dass es dieses Jahr bestimmt wieder so zauberhaft wird wie früher.

Als Kind spürte ich dieses warme Glücksgefühl in der Vorweihnachtszeit. Alles war spannend, verzaubert, warm und gemütlich. Gemeinsame Nachmittage bei Dämmerung, in der großen Wohnküche, mit Mama und Oma bei Kerzenlicht Lebkuchen essen und Tee trinken. Die Seele war damals so frei von allen Verpflichtungen, die uns heute täglich fesseln. Nein, damals gab es weder Zeit noch Raum für Stress, Überforderung und Erschöpfung. Die Stadt roch nach Weihnachten, die Luft nach Schnee. Die wenigen Weihnachtsaustellungen waren ein Highlight in der Weihnachtszeit. Heute kann man an den Wochenenden von einem Weihnachtsevent zum nächsten hüpfen und trotzdem kommt dieses Gefühl nicht mehr zurück. Dieses einfache, reduzierte Glücksgefühl. Ganz ohne Beschallung von unzähligen Weihnachtsliedern und Überflutung von Spielsachen, Luxusartikeln, Elektronischem Unsinn, den eigentlich niemand braucht.

Weihnachtsgebck auf Tablett, vertikal Makro

Ich versuche also die ganze Vorweihnachtszeit dieses Weihnachtsgefühl wieder zu bekommen und nehme mir vor, mich diesem ganzen Rummel und Wahnsinn dieses Mal zu widersetzen. Aber ich komme mir vor wie auf einem Laufband, das mit jedem Tag im Dezember seine Geschwindigkeit erhöht und ich renne mit, immer schneller und schneller und am 24. Dezember bleibt das Band stehen. So ruckartig, dass ich mich erst sammeln muss und denke“ Das war´s dann mal wieder“

Was ist nur los mit uns? Für wen und für welches Ergebnis sammeln wir fleißig Geschenke für unsere Lieben? Warum schenkt man überhaupt? Und wenn mir kein passendes Geschenk einfällt, warum beschenke ich diese Person dann trotzdem. Was hat ein Gutschein mit Weihnachten zu tun? Ist vielleicht Zeit das bessere Geschenk oder Wertschätzung? Muss man immer mit der großen Masse ziehen oder gibt es Etwas das mehr wert ist?

Jedes Jahr im November denke ich daran, dass ich jetzt erwachsen bin und schon selbst große Kinder habe, die sich zu Weihnachten keine Eisenbahn mehr wünschen, sondern ein I Pad oder Geld. Dass ich sicher die Einzige bin, die immer noch diesem Zauber der Weihnachtszeit hinterher trauert und ich wollte mich schon damit abfinden, dass ich irgendwie mit 47 Jahren schrullig und sentimental werde. (Zitat meiner Kinder) Als ich aber gestern durch dieses Buchgeschäft gebummelt bin, viel mir ein Hörbuch über Thomas Mann in die Hand, welches auf 5,- € reduziert war und ich habe es gekauft.

Es heißt:“Weihnachten bei den Manns“ und erzählt werden darin über 20 schöne Erinnerungen an die Weihnachtsfeste seines Lebens. Besonders gefallen hat mir das Zitat auf der Rückseite: „Ich werde die Liebe zu den Zaubern des Weihnachtsfestes nie verlieren.“   (Thomas Mann)

Also bin ich nicht die Einzige…

Black Friday-Der Tag, an dem das Netz verrückt spielt

Seit einigen Jahren bekommt der Begriff „Black Friday“ für alle, die Ihren Handel im Onlinebereich betreiben, immer mehr Bedeutung. Da dieser Tag schon bald wieder naht,  möchte ich einiges Wissenswertes dazu schreiben.

Der Begriff „Black Friday“(schwarzer Freitag) ist in den vereinigten Staaten schon länger ein Begriff. Der Termin für das Online Event trifft immer auf den Freitag nach „Thanksgiving“. Dieses Traditionsfest der Amerikaner findet immer am 4. Donnerstag im November statt und wird in großem Rahmen gefeiert.  Am darauffolgenden Tag kann die amerikanische Familie dann mit feierlicher Stimmung ins Wochenende starten. Da dieser Tag oft als Brückentag genommen wird, haben viele Amerikaner frei und somit Zeit für die ersten Weihnachtseinkäufe. Und so beginnt der Start ins Weihnachtsgeschäft. Viele Geschäfte öffnen üblicherweise um fünf Uhr – und bieten Sonderangebote, Rabatte und Werbegeschenke. Deshalb warten viele Menschen nachts in langen Schlangen vor den Geschäften, um Schnäppchen (sog. doorbusters) zu ergattern. Seit 2005 werden in den USA an diesem Tag die höchsten Umsatzzahlen erziehlt. Der Ursprung des Begriffs ist nicht ganz klar und man hat 3 Theorien, die sich im Grunde alle realistisch anhören.

423478

Der Name könnte daher kommen, dass die vielen Menschen auf der Straße von weitem wie eine schwarze Masse wirken.

Eine weitere Theorie ist die, dass die Händler an diesem umsatzstarken Tag statt roter Zahlen schwarze Zahlen schreiben.

Vielleicht kommt der Name „Black Friday“ aber auch von den schwarzen Händen der Händler, die durch das viele Geldzählen erzielt werden.

Seit der Ausdehnung des Internet Handels werben jedes Jahr mehr Händler mit Super Rabatten und Sonderangeboten für diesen Tag aber auch für den darauffolgenden Cyber Monday, welcher immer auf den Montag nach „Thanksgiving“ fällt und ebenfalls amerikanischen Ursprungs ist. Zahlreiche deutsche und amerikanische Unternehmen beteiligen sich an dieser weltweiten Rabattaktion, besonders stark aber die Fa. Amazon. Die erste Black Friday-Verkaufsaktion wurde im Jahr 2006 von dem Softwaregiganten  Apple durchgeführt. In den darauffolgenden Jahren beteiligten sich eine steigende Anzahl deutscher Händler an dieser Idee und wecken seither das Interesse der Kunden an diesem besagten Datum mit  speziellen Angeboten und Aktionen.

Smiling girl Shopping before christmas

In den USA findet der Black Friday hauptsächlich vor Ort im stationären Handel statt.  In Deutschland werden die meisten Rabatte aus diesem Anlass online angeboten. Nach einer Untersuchung entwickeln sich die Umsätze, die deutsche Händler am Black Friday erzielen, positiv.  2014 erwarteten Online-Händler am Black Friday einen Umsatz von 296 Millionen Euro, was einem Plus von 15,6 Prozent gegenüber dem Jahr 2013. Bei einigen Unternehmen sind die Online-Einkäufe am Black Friday im Vergleich zu einem normalen Freitag um ca. 65 Prozent gestiegen. Für das Jahr 2015 wird ein weiterer Zuwachs erwartet.

Falls Ihr also Euer Schnäppchen machen möchtet und auf keinen Fall ein Angebot verpassen wollt, dann schaut auf jeden Fall am Black Friday ins Netz. Das magische Datum in diesem Jahr ist der 27. November. Genießt 24 Stunden lang den offiziellen Beginn des Weihnachtsgeschäfts. Noch ein super Tipp. Wenn Ihr alle super Deals auf einen Blick sehen möchtet und den absoluten Überblick behalten wollt, dann klickt einfach mal auf Deutschlands dienstältestes und meistbesuchtes Black Friday Portal, www.black-friday.de

Modern shopper with Black Friday paperbag going in the mall

Viel Spaß!